static-aside-menu-toggler
gkSearch

Interview

Evgeny Bolsoboev „Nomadisches Asien“ (Ansicht der Ausstellung in der Galerie ARS PRO DONO, 2021)

Zweimal bereits hat die ART DEPESCHE über Ausstellungen des burjatischen Malers, Graphikers und Bildhauers Evgeny Bolsoboev berichtet. Derzeit ist in der Berliner Galerie ARS PRO DONO unter dem Titel „Nomadisches Asien“ eine Rückschau der letzten rund 20 Jahre zu sehen. Wir nahmen das zum Anlaß, diesem bemerkenswerten Künstler einige Fragen zu stellen.

Jose Vicente Barrachina Sanchis „El color de tu piel“ (Öl auf Leinwand, 2016, 116 cm x 89 cm)

Berlin - Für den Schreiberling der ART DEPESCHE ist es stets eine besondere Freude, wenn er einen Gegenwartskünstler für sein Herz entdeckt, und ihn überzeugen kann, dieser Seite Rede und Antwort zu stehen. So geschehen nun mit dem Impressionisten Jose Vicente Barrachina Sanchis aus Valencia, Spanien. Noch schöner, wenn die Antworten so interessant ausfallen wie in diesem Fall. Heute nun die Fortsetzung ...

Andria Natsvlishvili „Wiederspiegelung von Blumen“ (Öl auf Papier, 98 cm x 59 cm)

Berlin - Vom 1. März bis 25. April 2021 werden die eigenwilligen und magischen Gemälde desgeorgischen Erzpriesters Andria Natsvlishvili in der Berliner Galerie ARS PRO DONO zu sehen sein. Wir wollten vorab mehr über die Hintergründe der Ausstellung „Skurrile Welten“wissen und sandten dem Künstler einige Fragen. Die Antworten erhielten wir auf Deutsch;wir haben in die Sprache nur hier und da glättend eingegriffen, aber versucht, nahe am Original zu bleiben. Viel Freude beim Lesen!

Alexej Golovchenko „Das kann nicht sein“ (Öl auf Leinwand, 2020)

Bremen - Die Arbeiten des russischen Natur- und Landschaftsmaler Alexej Golovchenko (korrekte deutsche Umschrift eigentlich: Alexej Wladimirowitsch Golowtschenko) haben es uns besonders angetan. Glücklicherweise konnten wir ihn für ein kleines Interview gewinnen. 

Hier geht es zum ersten Teil: art-depesche.de/interview/674-kunst-und-natur-alexej-golovchenko-im-interview,-teil-1.html

Ulfert Janssen: Ansicht des Ateliers (Photographie des Künstlers)

Berlin - Die aktuellen Bilder des aus Ostfriesland stammenden Malers und Designers Ulfert Janssens fallen ins Auge. Nicht allein wegen ihrer Größe, sondern mehr noch wegen des starken Kontrasts aus kräftig-kühlen Acrylfarben und rostig-warmem Metallhintergrund. Wir waren neugierig, und so können wir unseren Lesern mal wieder ein kleines Interview präsentieren ...

Jose Vicente Barrachina Sanchis „Tu imagen serena“ (2018, 150 cm x 150 cm)

Die Lichtmalerei ist nicht tot. Einige Male hat die ART DEPESCHE bereits Künstler der Gegenwart vorgestellt, welche in ihrem Werk, anknüpfend an Traditionen aus dem 19. Jahrhundert und doch auf ganz eigene Weise, sonnendurchflutete Landschaften festhalten, darunter Brunhild Schwertner aus Schweinfurt, Alexej Golovchenko aus Rußland, die Niederländer Margreet Boonstra und Edwin Grissen oder den Norweger Tore Hogstvedt. Auch in Spanien wird weiterhin Licht auf die Leinwand gebannt, und zwar von dem wunderbaren Jose Vicente Barrachina Sanchis. Lesen Sie hier den ersten Teil unseres Interviews ...

Alan Harris „St. Pauls in a Dream“ (Acryl auf Papier, November 2020, 20 x 16")

Ein Maler, dessen Schaffen wir seit einiger Zeit verfolgen, ist der Engländer Alan Harris. Insbesondere mit seinen stimmungsvollen Veduten folgt er ganz ungeniert einer großen englischen Maltradition. Wir wollten von ihm mehr wissen, und freuen uns, unseren Lesern ein kleines Interview präsentieren zu können. Viel Vergnügen damit!

Alexej Golovchenko „Guten Morgen“ (Öl auf Leinwand, 2016)

Bremen - Die aktuelle Ausstellung in der Berliner Galerie Ars Pro Dono zeigt Arbeiten des russischen Landschaftsmalers Alexej Golovchenko. Eine außergewöhnliche Liebe zur Natur spricht aus dessen Kunst. Wir hatten einige Fragen an ihn und freuen uns, unseren Lesern hier einen Einblick in die Welt dieses Künstlers geben zu können.