static-aside-menu-toggler
gkSearch

Berlin - Die Galerie Ars Pro Dono im Prenzlauer Berg stellt erneut einen interessanten Künstler aus Rußland vor. Bis Ende November werden die Gemälde Sergey Merenkovs zu betrachten sein, eines Malers, der sich verschiedenster Stilelemente bedient, um Bilder zu schaffen, die von Humor, Herzenswärme und Hintersinn geprägt sind.

Sergey Merenkov kommt aus dem fernsten Osten Rußlands, aus Wladiwostok; von der Hauptstadt bis zu diesem ihren Wegesende benötigt die Transsib eine ganze Woche. Doch nichts von arktischer Kälte oder fernöstlicher Fragilität haben seine Bilder – der recht passende Titel der Ausstellung, welche durchweg junge Werke zeigt, die zum Großteil für diese Ausstellung geschaffen wurden, ist „Spaß am Leben“.

Die menschlichen Figuren sind in der Regel karikaturenhaft verfremdet, sie finden sich in manchmal etwas traurigen, aber immer auch komischen Situationen. Häufig werden Sprichwörter allzu wörtlich genommen, bisweilen auch verdreht, oder mythologische Bezüge werden ins Ironische gewendet, wenn etwa in „Ikarus“ ein waghalsiger Hobbypilot von seinem treuen Hund mißtrauisch beäugt wird.

Auffällig sind überhaupt die in den meisten Bildern vorkommenden Tiere – mal als Opfer, mal als Begleiter, mal als Leidensgenossen der eher naiven Menschen. Auch eine Vogelscheuche taucht auf – in der Rolle des Saufkumpans eines Betrunkenen, dem dieser ordentlich „die Meinung geigt“. Im Hintergrund steht meist die Landschaft, und hier wird sehr vielseitig gearbeitet, in „Ebbe“ beispielsweise ist der Himmel sehr schlicht und flächig gemalt, während die Wasseroberfläche in ihrer diffizilen Tüpfeltechnik durchaus an Monet erinnert.

Zusätzlich zu den explizit für diese Ausstellung gefertigten Arbeiten finden sich sechs weitere interessante Bilder ganz anderer Art, welche von größerem Ernst geprägt sind und surrealistische mit hyperrealistischen Elementen verbinden. Alles in allem eine lohnende Ausstellung.

Bis zum 30. November 2017 heißt das Programm bei Ars Pro Dono „Spaß am Leben“. Die Galerie befindet sich in der Prenzlauer Allee 191 in 10405 Berlin und hat von Montag bis Freitag von 10-19 sowie am Sonnabend von 11-16 Uhr geöffnet.

 

Verweise: http://www.arsprodono.de/

Russische Lebensfreude – neue Werke Sergey Merenkovs in Berlin https://art-depesche.de/images/IMG_7203.jpg Ruedi Strese