static-aside-menu-toggler
gkSearch
Jan Veth „Karen“ (Öl auf Leinwand, 1892)

Bremen - Obgleich Zeitgenosse der Amsterdamer Impressionisten und mit diesen auch in seinem Wirken verbunden, war Jan Veth als Maler von der Freilichtmalerei auch in ihrer niederländischen Variante wenig beeinflußt. Bisweilen lassen sich symbolistische Anklänge finden, doch vor allem die Alten Meister dürften ihre Spuren hinterlassen haben.

Zur Welt kam er 1864 in der Stadt Dordrecht in der Provinz Südholland in einer angesehenen Familie: der Vater war Eisenhändler und liberaler Politiker. Unter den Vorfahren mütterlicherseits begegnet uns der Landschaftsmaler Jacob van Strij.

Sein Kunststudium absolvierte er von 1880-85 an der Reichsakademie für Bildende Künste Amsterdam. Mit einigen Kommilitonen rief er 1881 die Künstlervereinigung Sint Lucas (benannt nach den Lukasgilden) als Ausstellungsgemeinschaft ins Leben, welche nach ihrer Neugründung 1907 bis heute besteht; eine einheitliche stilistische Ausrichtung wies sie nicht auf und hatte eher traditionelle wie moderne Maler unter ihren Mitgliedern. Einige bekannte Namen im Laufe der Jahre waren Kees van Dongen, Piet Mondrian, Jan Toorop und Leo Gestel.

Nach dem Studium betätigte sich Veth zunächst im nordholländischen Ort Laren im Atelier des Landschafters Anton Mauve, welcher einst Vincent van Gogh in die Malerei eingeführt hatte. Nach seiner Heirat 1888 ließ er sich in Bossum (ebenfalls in Nordholland) nieder.

Sein Schwerpunkt wurden sehr traditionelle, realistische und einfühlsame Porträts von Verwandten, Freunden und bekannten Persönlichkeiten, zumeist aus Wissenschaft und Kunst. Genannt seien hier Wilhelm von Bode, der Maler Jozef Israëls, die Königinmutter Emma von Waldeck und Pyrmont und Max Liebermann. Die Bekanntschaft mit Liebermann dürfte ihm wohl auch zu einer Ausstellungsbeteiligung bei der Berliner Secession verholfen haben.

„Heintje, ein Mädchen aus Het Gooi“ (1891) zeigt ein junges, unschuldig wirkendes Mädchen, es ist das bekannteste Gemälde Veths und zeigt leichte symbolistische Anklänge, die vornehme Atmosphäre und die sehr zurückhaltenden Farben erinnern etwas an James McNeill Whistler oder Vilhelm Hammershøi.

In „Karen“ (1892), welches wir zur Illustration dieses Artikels nutzten, stellte Veth nach dem Bild des gleichen Modells die junge Frau aus Hans Christian Andersens Märchen „Die roten Schuhe“ dar. Es hebt sich weit stärker von den realistischen Porträts ab und zeigt in seiner Vereinfachung, starken Zeichnung und den flächig aufgetragenen, kräftigen Farben eine deutlichere Verwandtschaft zu französischen Malern des Symbolismus und Jugendstils wie Paul Ranson, Paul Gauguin oder Maurice Denis.

Neben seinen Gemälden schuf er auch eine große Zahl an Zeichnungen und Radierungen, auch bei diesen handelte es sich zumeist um Porträts nahestehender oder bekannter Persönlichkeiten, zudem entwarf er Briefmarken mit dem Konterfei der niederländischen Königin. Weiterhin war Veth als Dichter und Schriftsteller tätig, als solcher gehörte er der modernen Literaturbewegung der „Tachtigers“ („Achtziger“) an und schrieb Artikel für deren Zeitschrift „De Nieuwe Gids“.

Ein weiteres dankbares Betätigungsfeld fand er in der Kunstgeschichte, er forschte und publizierte über bedeutende Künstler wie Rembrandt van Rijn, Albrecht Dürer oder Jozef Israëls. Als außerordentlicher Professor für Kunstgeschichte und Ästhetik lehrte er an der Rijksakademie in Amsterdam, überdies war er für das Museum Het Rembrandthuis in Amsterdam im Kuratorium tätig. 1923 wurde er noch zum Mitglied der Königlich Niederländischen Akademie der Wissenschaften ernannt, 1925 starb er in Amsterdam. Außerhalb der Niederlande wenig bekannt, spielte er in der Kunstwelt seiner Heimat eine große Rolle. Uns hat er heutzutage vor allem als feinsinniger Porträtist noch Manches mitzuteilen.

 

Verweise:

https://www.the-athenaeum.org/art/list.php?m=a&s=tu&aid=9315
https://www.rijksmuseum.nl/en/collection/SK-A-4862
http://www.arcadja.com/auctions/de/veth_jan/kunstler/53953/
http://resources.huygens.knaw.nl/bwn1880-2000/lemmata/bwn3/veth
https://rkd.nl/nl/explore/artists/80823
https://metzemaekers.com/kunstenaar/veth-jan/604605#artist-biography

Der niederländische Porträtmaler Jan Veth https://art-depesche.de/images/Karen.png Ruedi Strese