static-aside-menu-toggler
gkSearch
Frederik Marinus Kruseman „Winterlandschaft mit Reisigsammler“ (Öl auf Holz, 20,5 cm x 17 cm)

Berlin – Der Niederländer Barend Cornelis Koekkoek war mit seiner spezifischen Version romantischer Landschaftsmalerei derart erfolgreich, daß er Heerscharen von Schülern anzog und schließlich in Kleve eine eigene Malerschule ins Leben rief. Das Schaffen des Meisters und seiner Schule wird als Klever Romantik zusammengefaßt. Einer der Schüler, die es zu eigenem Erfolg brachten, war Frederik Marinus Kruseman.

Geboren wurde er 1816 in Haarlem als Sohn eines Hutmachers. Die Familie hatte bereits eine Reihe von Künstlern hervorgebracht, darunter den Historienmaler Cornelis Kruseman und den Porträtkünstler Jan Adam Kruseman Jansz.

Er hatte seinen ersten Zeichenunterricht bei Johannes (Jan) Reekers und besuchte von 1832-33 die Städtische Zeichenschule in Haarlem. Anschließend nahm er Unterricht bei dem Landschafter Nicolaas Johannes Roosenboom, seinerseits Schüler und Schwiegersohn des berühmten Andreas Schelfhout, und danach ging es nach Hilversum, wo Jan van Ravenswaay sein nächster Lehrmeister wurde.

Als er nach einer kurzen Phase in Haarlem 1837 zu Koekkoek nach Kleve kam, hatte er also bereits eine beachtliche Ausbildung durchlaufen. Dennoch beeindruckte ihn der Meister in hohem Maße. Dieser gründete seine Schule jedoch erst 1841, weshalb Kruseman nicht zu den offiziellen Studenten Koekkoeks gezählt wird. Der Einfluß im Werk ist indes unverkennbar, die verträumten Landschaftsmotive und die elegant und detailreich ausgeführten Bäume sind hier vor allem zu nennen.

1839 ging es wieder nach Haarlem, und zwei Jahre später nach Brüssel, wo er bis zu seinem mehrmonatigen Parisaufenthalt 1852 und einige folgende Jahre in Haarlem die restliche Zeit seines Lebens verbringen sollte.

Er malte weiterhin von Koekkoek geprägte, oft winterliche Landschaften. Insgesamt sind knapp 350 seiner Gemälde bekannt, unter denen sich nur drei Stilleben befinden, sonst blieb er dem einmal gewählten Genre treu. Erhalten ist außerdem eine große Zahl von Zeichnungen. Kruseman starb 1882 in Saint-Gilles.

 

Verweise:

https://www.kollenburgantiquairs.com/de/Gemaelde/Frederik-Marinus-Kruseman-1816-1882
https://www.simonis-buunk.de/kuenstler/frederik-marinus-kruseman/kunstwerke-zu-verkaufen/1685/
https://www.dorotheum.com/de/k/frederik-marinus-kruseman/
http://www.artnet.com/artists/frederik-marinus-kruseman/
https://www.christies.com/en/lot/lot-5576204

Frederik Marinus Kruseman – Landschafter aus der Schule Koekkoeks https://art-depesche.de/images/2022/0814/Frederik_Marinus_Kruseman_Winterlandschaft_mit_Reisigsammler.jpg Ruedi Strese