static-aside-menu-toggler
gkSearch
Adriaan van de Velde „Die Hütte“ (1671)

Amsterdam - Sein Vater, Willem van de Velde der Ältere (1611-1693), und sein Bruder, Willem van de Velde der Jüngere (1633-1707), hatten die holländische Marinemalerei vor dem historischen Hintergrund des holländischen Aufstiegs als Seemacht zu höchster Blüte geführt. Adriaan van de Velde steht ein wenig im Schatten insbesondere seines älteren Bruders, was aber nur bedingt an der Qualität seiner Bilder und eher an seiner bevorzugten Thematik liegen dürfte. Er war sozusagen das trockene Schaf einer marinebegeisterten Familie - ein Landschaftsmaler.

Adriaan, 1636 in Amsterdam geboren, erhielt ersten Unterricht von seinem Vater. Den vorgezeichneten Weg als Marinemaler wollte er jedoch nicht gehen, weshalb er von seinem Vater nach Haarlem geschickt wurde, wo er bei Jan Wijnants und Paulus Potter Unterricht erhielt. Beide waren vorwiegend Landschaftsmaler. Auch der überaus vielseitige Philips Wouwerman beeinflußte ihn in dieser Zeit, er soll ihm insbesondere bei seinen Studien zu Tierdarstellungen geholfen haben.
Zurück in Amsterdam arbeitete er eine Weile im Atelier Karel Dujardins, bis er sich selbständig machte. Er schuf eigene Werke, zudem arbeitete er oft mit anderen Künstlern zusammen. Werke von Jan Wijnant, Jan Hackaert, Jan van der Heyden, Meindert Hobbema, Jacob van Ruisdael und Adriaen Hendriksz Verboom wurden von ihm mit Menschen oder Tieren angereichert. Er starb 1672, dem Biographen zahlreicher niederländischer Künstler, Arnold Houbraken (1660-1719), zufolge, während er gerade Tiere in Werke von Frederik de Moucheron und Jan van der Heyden hineinmalte.

Sein eigenes Oeuvre umfaßt, trotz seiner nur kurzen Lebensspanne, etwa 20 Radierungen sowie über 400 Gemälde, darunter waren gelegentlich religiöse Motive, den Schwerpunkt stellen jedoch die Landschaften dar. Die Skizzen zu diesen fertigte er im Freien an. Mit seinen detailreichen, geschickt komponierten und in angenehmen Farben gehaltenen Landschaftsgemälden fügt er sich in die Reihe großer Landschafter des Goldenen Zeitalters ein.

Adriaan van de Velde, Landschaftsmaler https://art-depesche.de/images/The_Hut_1671_Adriaen_van_de_Velde_1024px.jpg Ruedi Strese